17. September 2019 Hildegard von Bingen, Robert

Felix [Lat.: »der Glückliche«]

Hl., und Regula, Hl., waren nach der Legende des 9. Jh. Geschwister, die zum Kreis der Märtyrer der Thebaischen Legion um Mauritius gehörten. Sie sollen in Zürich unter KaiserMaximian um 300 den Martertod erlitten haben. – Über ihrem Grab entstand eine Kapelle, an der Ludwig der Deutsche 853 ein Frauenkloster errichtete, das später auf die andere Limmatseite verlegt wurde. Kaiser Karl III. (der Dicke) gründete über dem Grab der Märtyrer um 870 ein Chorherren-Stift, das Großmünster. Felix und Regula sind Stadtpatrone von Zürich. Dargestellt mit Buch und Palme, die abgeschlagenen Häupter vor sich her tragend. – Patrone von Zürich.

 

 

 

Quelle: Jakob Torsy, Hans-Joachim Kracht (2002): Der große Namenstagskalender.
3850 Namen und 1680 Lebensbeschreibungen der Namenspatrone,
Verlag Herder, Freiburg