22. Februar 2020 Margareta, Isabella

Drutmar [Trudmar] OSB

Sel. (Hl.), lebte als Mönch in dem Reichskloster Lorsch. Kaiser Heinrich I. setzte ihn 1014 zum Abt von Corvey ein. Die Mönche sahen ihn anfangs mit Misstrauen entgegen. Doch sein Wissen und seine Kenntnisse, seine Sorge für dasWohl der Abtei sowie seine Frömmigkeit und seine Regeltreue versöhnten sie mit dem aufgezwungenen Abt. Drutmar starb am 15. Februar 1046. Um 1100 wurden seine Gebeine erhoben.

 

 

 

Quelle: Jakob Torsy, Hans-Joachim Kracht (2002): Der große Namenstagskalender.
3850 Namen und 1680 Lebensbeschreibungen der Namenspatrone,
Verlag Herder, Freiburg