An Werten orientieren

In einer Gesellschaft, bei der man immer mehr den Eindruck gewinnt, dass sie an Orientierung verliert, ist die katholische Soziallehre ein wichtiger Stützpfeiler. Sie bildet auch den Kern der Christlichen Gesellschaftslehre, die auf ihrer Basis gemeinsam mit der evangelischen Sozialethik entwickelt wurde.

Eine Gesellschaft lebt von ihren Werten (Foto: DPA)Auch in Zeiten wirtschaftlicher und politischer Krisen bietet die Christliche Gesellschaftslehre hilfreiche Ansätze zu ihrer Bewältigung. Denn sie geht vom Grundgedanken einer „sozialen Ordnung“ aus. Ihre Prinzipien sind Regeln für eine vernünftige Ordnung des gesellschaftlichen Zusammenlebens.

Überall dort, wo Sozial-, Rechts- und Wirtschaftsordnung sich an den Prinzipien der Personalität, Solidarität, Subsidiarität, Nachhaltigkeit und des Gemeinwohls orientieren, ist die Wahrscheinlich groß, dass das Ideal der sozialen Gerechtigkeit erreicht werden kann.

Wie lassen sich die Prinzipien der Gesellschaftslehre nun im Einzelnen beschreiben?

Personalität

Sie betont die Verantwortung des Einzelnen. Ich bin verpflichtet, mich zunächst mit den mir gegebenen Möglichkeiten selbst zu bemühen. Das ist die Grundprämisse der Personalität. Der Mensch wird, so beschreibt es der ehemalige Kölner Kardinal Höffner, „als Original geboren, auch wenn er oft als Kopie endet.“ Er bezeichnet die menschliche Person als Träger ihres Denkens, Handelns und Unterlassens. Der Mensch ist „Herr seiner selbst“. Er hat die Willensfreiheit, auch falsche Entscheidungen zu treffen, die Teil seiner Lebensgeschichte bleiben.

Im System der Christlichen Gesellschaftslehre ist der Mensch aber eben nicht der Individualist, der auf sich allein gestellt ist. Der Einzelne bewegt sich immer in der Gesellschaft und die sagt ihm: „Du bist nicht allein. Wenn du nicht mehr weiterkannst, wirst du aufgefangen“.

Solidarität

Solidarität wird in Zeiten von Krisen immer schnell beschworen. „Wir müssen in Europa solidarisch sein“, heißt dort, wo es wirtschaftlich eng wird. Unter dem Blickwinkel der Personalität zeigt sich allerdings, dass hier die Verpflichtung des Einzelnen (auch Staates) besteht, sich erst einmal selbst zu bemühen und alle Anstrengungen zu treffen, die ihm möglich sind.

Solidarität beschreibt dabei die Verpflichtung der Einzelnen untereinander, aber auch die Verpflichtung der Einzelnen für die Gesamtheit und umgekehrt, der Gesamtheit für den Einzelnen. Das Wohl jedes Einzelwohl und das Gemeinwohl bedingen einander. Wir sitzen alle in einem Boot.

Solidarität kann allerdings auch erzwungen werden. Die Solidarbeiträge, mit denen jeder Sozialstaat finanzierbar wird, sind keine Spenden, die der Einzelne aus Mildtätigkeit und Wohlwollen für die Gemeinschaft gibt. Hier wird Solidarität zur Pflicht gemacht. Der Staat fordert zum Wohle der Gesamtheit vom Einzelnen ein finanzielles Opfer.

Solidarität heißt aber auch, den Staat nicht über das Gebotene hinaus in Anspruch zu nehmen.

Insoweit hängen Solidarität und Subsidiarität eng zusammen. Eine gerechte Gesellschaft baut auf den beiden sich ergänzenden Prinzipien der Solidarität und der Subsidiarität auf. Sie bringen zum Ausdruck, dass der Mensch eine einmalige Person und als solche zugleich ein soziales Wesen ist“, so heißt es im gemeinsamen Sozialwort der katholischen und evangelischen Kirche aus dem Jahre 1997.

Subsidiarität

Der Subsidiaritätsgrundsatz besagt, die Eigenverantwortung vor staatlichem Handeln steht. Ehe also die Solidarität der Gemeinschaft in Anspruch genommen wird, soll der Einzelne sich nach Kräften bemühen. Das ist ein Ausfluss des Personalitätsprinzips und zeigt, dass die Prinzipien der Gesellschaftslehre eng ineinandergreifen. Der Subsidiaritätsgedanke tritt also unter der Bedingung ein, dass das untergeordnete Glied in der Lage ist, die Probleme und Aufgaben eigenständig zu lösen. Das schwächere Glied der Kette darf dabei aber nicht überfordert, benachteiligt oder ausgenutzt werden. Die übergeordnete Ebene wird unterstützend tätig werden

Für die Politik bedeutet dies, dass bei staatlichen Aufgaben zuerst lokale Glieder für die Lösung und Umsetzung zuständig sind und übergeordnete Glieder zurückzustehen haben.

In der Europäischen Union dient das Subsidiaritätsprinzip idealerweise dazu, die Organe der EU in der europäischen Gesetzgebung auf das Sinnvolle und Wesentliche zu beschränken. Es bedeutet aber auch, dass solidarische Leistungen erst dann erfolgen sollten, wenn eigene Anstrengungen erfolglos unternommen wurden.

Nachhaltigkeit

„Wir haben die Erde nur von unserer Kindern geliehen.“ Dieser Satz bringt das Thema der Nachhaltigkeit auf den Punkt. Bei allem sozialen und politischen Handeln darf ich nicht vergessen, mein Tun an seinen Folgen für die nachfolgenden Generationen zu messen.

Ein gutes Beispiel dafür ist die Atomernergie. Sie zu nutzen mag vielen lange als die beste Lösung erschienen sein. Wenn kein aktuelles Unglück passierte, galt sie als saubere, gut verwertbare und kostengünstige Energie. Unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit wurde dabei allerdings der Atommüll, der noch viele nachfolgende Generationen belastete, außer Acht gelassen.

Das Gleiche gilt für die immense Staatsverschuldung. Wir machen Schulden, damit es uns heute gut geht und die nachfolgenden Generationen müssen dafür bezahlen.

Das Prinzip der Nachhaltigkeit gebietet uns eben nicht nur auf unser eigenes Wohlergehen zu schauen, sondern auch im Blick zu haben, dass sich die Erde auch nach uns noch weiter drehen sollte.

Gemeinwohl

„Gemeinwohl ist die Summe aller jener Bedingungen des gesellschaftlichen Lebens, die den einzelnen, den Familien und gesellschaftlichen Gruppen ihre eigene Vervollkommnung voller und ungehindert zu erreichen gestattet“ (gaudium et spes, S. 74).

Entscheidend ist die Erkenntnis, dass das System einer sozialen Ordnung nur dann funktioniert, wenn nicht Einzelinteressen und Gruppeninteressen unversöhnlich nebeneinander stehen, sondern sich im Einklang miteinander befinden. Das ist Aufgabe aller sozialstaatlichen Ordnung. Deshalb regelt unser Grundgesetz u.a. die Sozialpflichtigkeit des Eigentums.

Fazit:

Lebt der Einzelne nicht als egoistisches sondern der Gemeinschaft verpflichteter Mensch, handelt er dazu noch solidarisch und richtet sein Tun nicht an den Forderungen der Starken, sondern ganz besonders an den Möglichkeiten der Schwachen aus, dann kann unsere Gesellschaft ein menschlicheres Gesicht erhalten.

Das gilt auch für unseren Alltag. Wenn wir uns als einen Teil einer großen Ordnung verstehen, müssen wir uns selbst weniger wichtig nehmen. Dabei dürfen wir nicht immer blind auf das Heute schauen. Als Christen sollten wir im Blick halten, dass wir die Erde nur von unseren Kindern geliehen haben. Bei allem, was wir tun, müssen wir daher Schäden für künftige Generationen verhindern.

Die Prinzipien der christlichen Gesellschaftslehre fordern uns alle. Jeder muss sich mit seinen Stärken und Schwächen in das „Gesamtkunstwerk Menschheit“ einbringen. Dann kann unser Zusammenleben gelingen

Karte der Autobahnkirchen: (Foto: DPA)
1. Ökumenische Autobahnkapelle Dammer Berge
Autobahnkapelle Dammer Berge an der BAB Bremen-Osnabrück, Rasthaus Dammer Berge

2. Ökumenische Autobahnkapelle Roxel
Autobahnkapelle Roxel an der BAB Münster-Osnabrück, Raststätte Münsterland

3. Evangelische Autobahn- und Gemeindekirche Exter
Ev. Autobahnkirche Exter BAB Köln-Berlin, km 306 Ausfahrt Exter

4. Evangelisch-lutherische Autobahn- und Gemeindekirche Peter und Paul, Uhyst am Taucher
Autobahnkirche Peter und Paul Uhyst a. T. Ausfahrt Uhyst am Taucher

5. Ökumenische Autobahnkapelle Geismühle
Autobahnkapelle Geismühle an der BAB Krefeld-Neuss, Raststätte Geismühle

6. Katholische Autobahnkapelle St. Raphael, Nievenheim
Autobahnkapelle St. Raphael Nievenheim an der BAB Köln-Neuss, Raststätte Nievenheim

7. Evangelische Autobahn- und Gemeindekirche Gelmeroda
Autobahnkapelle Gelmeroda (Feininger-Kirche) an der BAB Eisenach-Dresden, Ausfahrt Weimar

8. Evangelische Autobahn- und Gemeindekirche Waldlaubersheim (Martinskirche) Autobahnkirche Waldlaubersheim an der BAB Koblenz-Bingen, Ausfahrt Waldlaubersheim

9. Katholische Autobahnkirche St. Christophorus Himmelkron, Bad Berneck
Autobahnkirche St. Christophorus Himmelkron, an der BAB München-Berlin, Ausfahrt Bad Berneck. Gegenüber der Autobahngalerie vor dem Rasthaus Opel.

10. Autobahnkirche "Maria, Schutz der Reisenden", Adelsried
Autobahnkirche "Maria, Schutz der Reisenden" BAB München-Stuttgart, km 64,4, Ausfahrt Adelsried

11. Katholische Autobahnkirche St. Christophorus, Baden-Baden
Autobahnkirche St. Christophorus Baden-Baden-Sandweier an der BAB Karlsruhe-Offenburg, Rasthof Baden-Baden

12. Katholische Autobahn- und Pfarrkirche "Maria am Wege", Windach
Autobahnkirche "Maria am Wege" an der BAB München-Landsberg, Ausfahrt Windach bzw. Schöffelding

13. Evangelische Autobahn- und Gemeindekirche Duben
Autobahnkirche "Duben" an der BAB Berlin-Dresden, Ausfahrt Duben

14. Katholische Autobahnkapelle St. Antonius, Gescher/Coesfeld
Autobahnkapelle "St. Antonius" an der BAB Bottrop-Emden, Ausfahrt Gescher/Coesfeld

15. Ökumenische Autobahnkapelle "Galluskapelle", Leutkirch im Allgäu
Autobahnkapelle Leutkirch "Galluskapelle" an der BAB Memmingen-Lindau, Rastplatz Winterberg

16. Evangelische Autobahnkirche Medenbach
Autobahnkirche "Medenbach" an der BAB Köln-Frankfurt, Tank- und Rastanlage Medenbach

17. Evangelische Autobahn- und Gemeindekirche Kavelstorf
Die Autobahn- und Gemeindekirche liegt an der A 19 Rostock-Berlin zwischen dem Autobahnkreuz Rostock und der Anschlussstelle Laage, an der Abfahrt Kavelstorf (Nr. 10).

18. Ökumenische Autobahnkapelle "Jesus - Brot des Lebens", Groß-Hesepe
Autobahnkapelle "Jesus - Brot des Lebens" an der BAB Emden-Bottrop, zwischen den Anschlussstellen Twist und Geeste auf dem Rastplatz "Heseper Moor"

19. Ökumenische Autobahnkapelle "Emmauskapelle", Singen
Ökumenische Autobahnkapelle "Emmauskapelle" an der BAB Stuttgart-Singen, Tank- und Rastanlage "Im Hegau"

20. Ökumenische Autobahnkirche "Licht auf unserem Weg", Geiselwind
Autobahnkirche Geiselwind an der BAB Nürnberg-Würzburg, Ausfahrt Geiselwind, Autohof

21. Evangelische Autobahn- und Gemeindekirche Werbellin
Autobahnkirche Werbellin an der BAB Stettin-Berlin, Ausfahrt Werbellin

22. SVG-Autohofkapelle Schlüchtern
SVG Autohof-Kapelle Schlüchtern an der BAB 66, Ausbauende B 40, Ausfahrt Schlüchtern Nord

23. Evangelische Autobahn- und Gemeindekirche St. Benedikt, Hohenwarsleben
Autobahnkirche Sankt Benedikt, Hohenwarsleben, an der BAB Hannover-Berlin, Ausfahrt Irxleben/Hohenwarsleben

24. Evangelische Autobahn-, Stadt- und Klosterkirche Brehna
Autobahnkirche Brehna an der BAB München-Berlin, Ausfahrt Halle Nr. 13, km 103,5

25. Evangelische Autobahn- und Gemeindekirche St. Petri, Brumby
Ev. Autobahn- und Gemeindekirche St. Petri, Brumby, an der BAB Magdeburg-Leipzig, Ausfahrt Calbe

26. SVG-Autohofkapelle Hessisch Lichtenau
Autohofkapelle Hessisch Lichtenau an der B 7, an der in Planung befindlichen BAB Kassel-Eisenach, auf dem SVG-Autohof Werra-Meißner Rast

27. SVG-Autohofkapelle Schwabhausen
Autohofkapelle Schwabhausen an der BAB Eisenach-Dresden, Abfahrt Gotha

28. Ökumenische Autobahnkirche Waidhaus
Autobahnkirche Waidhaus an der BAB Nürnberg-Prag, Ausfahrt Waidhaus

29. SVG-Autohofkapelle Kirchheim/Hessen
Autohofkapelle Kirchheim/Hessen an der BAB Frankfurt/Würzburg-Kassel und Erfurt-Kirchheimer Dreieck

30. Ökumenische Autobahnkirche Jakobikirche, Wilsdruff
Autobahnkirche Jakobikirche an der BAB Erfurt-Dresden, Ausfahrt Wilsdruff

31. Evangelische Autobahn- und Gemeindekirche St. Pancratius, Rothenschirmbach, OT der Lutherstadt Eisleben Ev. Autobahn- und Gemeindekirche St. Pancratius, Rothenschirmbach, OT der Lutherstadt Eisleben an der BAB 38 Göttingen-Leipzig, Ausfahrt Lutherstadt Eisleben

32. Autohofkapelle an der A 44 Kassel-Dortmund, Abfahrt Diemelstadt
Autohofkapelle an der A 44 Kassel-Dortmund, Abfahrt Diemelstadt

33. Evangelische Autobahnkirche St. Kilian
Evangelische Autobahnkirche St. Kilian an der A 73

34. Autobahnkapelle Kassel "Licht auf dem Weg"
Autobahnkapelle Kassel "Licht auf dem Weg"

35. Autobahnkapelle Hamm
Autobahnkapelle Hamm

36. Autobahnkirche RUHR in Bochum
Autobahnkirche RUHR an der A 40, Anschlussstelle Bochum-Hamme

37. Autobahnkirche St. Paul, Wittlich
Autobahnkirche St. Paul an der BAB Koblenz-Trier, Ausfahrt Wittlich-Mitte (Nr. 125)

38. Autobahnkirche St. Thomas von Aquin, Trockau
Autobahnkirche St. Thomas von Aquin an der BAB 9 München-Berlin, Ausfahrt Trockau

(Quelle: www.autobahnkirche.info)