Konrad [Ahdt.: »kühner Ratgeber«] Birndörfer OFMCap

Hl., geb. 1818 in Parzham/südwestl. v. Passau, trat 1849 in den »Kapuzinerorden« ein, wo er einundvierzig Jahre lang Pförtner im Kloster von Altötting war. In Liebe und Hilfsbereitschaft hat er sich um Arme und Wallfahrer bemüht und war von tiefer Frömmigkeit und bescheidener Geduld. Konrad starb am 21. April 1894 in Altötting; sein Grab in der Klosterkirche wird hoch verehrt. – Seligsprechung 15. Juni 1930, Heiligsprechung am 20. Mai 1934. Dargestellt im Kapuzinerhabit mit Kreuz in der Hand. – Patron der katholischen Burschenvereine, des seraphischen Liebeswerks; in allen Nöten.

 

 

 

Quelle: Jakob Torsy, Hans-Joachim Kracht (2002): Der große Namenstagskalender.
3850 Namen und 1680 Lebensbeschreibungen der Namenspatrone,
Verlag Herder, Freiburg