28. September 2016 Michael, Gabriel, Raphael

In der Lesezeit

Winzer füllt die Fässer! Eimer, krumme Messer, Butten sind bereit. Lohn für Müh’ und Plage sind die frohen Tage in der Lesezeit.

Johann Freiherr von Gaudenz

Spruch des Tages

„Wenn ich die ganze Welt besäße,
so würde ich sie ohne Zögern
gegen die Liebe vertauschen.
Was du den Bedürftigen gibst,
das gibst du Gott;
er selbst haftet für die Armen als Schuldner.
Nur in den Armen können wir Gott
etwas schenken.“

Franz von Assisi

Aus unseren Zeitschriften

Leben mit Anker

Leben mit Anker Über eine Million Erwachsene stehen in Deutschland unter rechtlicher Betreuung. Weiterlesen ...

Mit der Russenschaukel in den Himmel

Seit über 90 Jahren dreht sich die Russenschaukel auf der Auer Dult – und zwar wie am ersten Tag. Weiterlesen ...

Glauben

Katholische Taufe

Durch die Taufe wird ein Mensch zu einem Christen. Was bedeutet die Taufe für Eltern, Kind und... Weiterlesen ...

Die Geschichte Jesu

„Am Anfang war das Wort.“ Dieser Satz zählt zu den bekanntesten der gesamten Bibel. Damit beginnt... Weiterlesen ...

Wissen

Ökumene

Was bedeutet Ökumene? Ist ihr Ziel realistisch? Beim Thema Ökumene scheiden sich die Geister. Hier... Weiterlesen ...

Liturgie

Die wichtigsten Fragen zur Liturgie: Wo ist sie geregelt, was war die Liturgiereform und was... Weiterlesen ...

Kunst & Kultur

Das Schlachthaus ist grün

Das Elsass und die Vogesen waren immer wieder Kriegsschauplatz. Eine Reise zu den Kriegsgräbern... Weiterlesen ...

Dänische Kirchen als Zeugnis von Wohlstand und Glauben

Die Kirchen in Løgumkloster und Ribe gehören zu den ältesten Skandinaviens. Weiterlesen ...